noindex

Wird das Attribut „noindex“ in den Mega-Tags einem Suchmaschinen Robot mitgeteilt, dann bedeutet dies, dass die besuchte Internetseite nicht in den Index aufgenommen wird. Die Suchmaschine erhält die Mitteilung, dass einzelne Bereich der Webseite von der Indizierung ausgeschlossen werden. Dies ist nützlich bei urheberrechtlich geschützten Inhalten, doppelten Kategorien und internen Suchergebnissen.

Webmaster können durch „noindex“ die Indizierung der jeweiligen Webseite beeinflussen. Der Meta-Tag wird einfach im Quellbereich der Webseite beziehungsweise der Unterseite im head-Bereich eingefügt und zu den Metaangaben dazugefügt. Die Seiteninhalte werden vom Robot nicht indiziert und können nicht über SERP erreicht werden. Webmaster erreichen durch den Meta-Tag „noindex“, dass doppelte Seiteninhalte vermieden werden. „Noindex“ ist somit ein gutes Mittel zur Suchmaschinenoptimierung, zumal Google doppelte Inhalte mit Penalties belegen. Durch den Zusatz „follow“ wird zudem dem Bot die Möglichkeit gegeben, den Links der nichtindizierten Seite zu folgen. Durch „noindex“ wird auch vermieden, dass sich viele Archivseiten bilden, die anschließend in den Index gelangen und als Spamming bewertet werden könnten. Wird eine neue Seitenversion eingerichtet, kann „noindex“ die Arbeit erleichtern. Webmaster erhalten die Möglichkeit, ihre neu geschaffene Seite und deren Funktionalität zu testen, ohne dass diese oder einzelne Bereich bereits in den Index von Suchmaschinen gelangen.

noindex
Wie gefallen Ihnen die Infos?

2017-05-02T14:35:41+00:00