Thin Content

Thin Content, auf deutsch „dünner Inhalt“ bezeichnet Webseiteninhalte, die nicht den Anforderungen der Google Webmaster Guidelines genügen und Besuchern nichts Relevantes und erst recht keinen Mehrwert bieten.

Seit der Einführung von „Panda“ bemüht sich Google, dass Webseiteninhalte den Erwartungen der User entsprechen müssen. Webseite mit „dünnen“ Inhalten werden seitdem im Ranking abgestuft. Die Prüfung, ob Thin Content vorliegt, erfolgt anhand der Algorithmen und den Quality Ratern. Wurde Inhalt ohne Mehrwert festgestellt, wird dies dem Seitenbetreiber in der Google Search Console mitgeteilt. Seit der Einführung des Panda Updates ist Thin Content ein Thema bei der Suchmaschinenoptimierung. Daraus ergibt sich, dass Webseiten weiterhin durch wertvolle Inhalte gestaltet sein sollten. Ebenfalls wurde der Content einer Seite ein wichtiger Faktor, der zu einem guten Ranking in den SERPs führt.

Kriterien für „Thin Content“ sind automatisch generierte Inhalte, dünne Affilate Seiten, kopierte Inhalte, Brückenseiten (Doorway Pages) und zu wenig relevanter Inhalt auf einer Webseite. Dazu zählen zum Beispiel Seiten, die nur aus Bildern bestehen und nicht mit Text bestückt sind. Irrelevante Inhalte sind auch Werbetexte ohne Aussagen.

Thin Content
Wie gefallen Ihnen die Infos?

2017-05-02T14:45:51+00:00